Die längste Achterbahn Bayerns

NEU ab 2016: Da voglwuide Sepp

Ab 2016 geht das Rodel- und Freizeitparadies Sankt Englmar in eine neue Dimension…


Das wird ein Ding: Auf der längsten Achterbahn Bayerns mit einer Länge von 755 Metern und einem Höhen­unterschied von 27 Metern saust der "voglwuide Sepp" zum großen Pfingstfest 2016 den Egidi-Buckel hinunter und wieder hinauf - die Bobs muten wie ein alter bayerischer Hornschlitten (Start­wagerl) an, der auf seinem Weg ins Tal ein Fuhre Holz hinter sich her zieht (nachfolgend angehängte Wagerl) - gesteuert vom urigen Steuermann "Sepp", dem die bayerische Herzlichkeit ins Gesicht geschrieben steht.

Bayerns längste Achterbahn - Da voglwuide Sepp
Bayerns längste Achterbahn - Da voglwuide Sepp

 
Und hier noch ein paar technische Daten zum neuen Highlight:

3 Züge mit je 5 Wägen ­(10 Personen pro Zug), Kinder dürfen bereits ab 4 Jahren mitfahren, jeweils ein Einzelbügel pro Passagier, Anlage mit 170 KW Anschlussleistung, modernste Achterbahntechnik.

Bayerns längste Achterbahn - Da voglwuide Sepp
Bayerns längste Achterbahn - Da voglwuide Sepp

 
Im Bahnhof steigen die Besucher ein, dann geht es über 3 Aufzüge hinauf bis zum höchsten Punkt, während der Fahrt sind etliche Kreisel, Absturzfahrten, Schluchten und langgezogene Kurven integriert, die Rodelbahnen "Bob und Coaster" sowie die Wassertubing­bahn werden dabei mehrmals überquert.

Bayerns längste Achterbahn - Da voglwuide Sepp
Bayerns längste Achterbahn - Da voglwuide Sepp

 

Bayerns längste Achterbahn - Da voglwuide Sepp
Bayerns längste Achterbahn - Da voglwuide Sepp